xx02 800x525 - Nachbarliche Löschhilfe in Brand

Nachbarliche Löschhilfe in Brand

Am Freitag, dem 2. Februar wurden wir um 23.59 Uhr zur nachbarlichen Löschhilfe nach Brand gerufen.

Einsatzbericht der Feuerwehr Brand:

EINSATZ NR. 02 – 02.02.2018 22:37 Uhr
f3,r1 BRAND STUDA haus sonnegg unklare Rauchentwicklung

Freitag Abend heulten um 22:37 Uhr die Sirenen im Brandnertal, Grund war eine unklare Rauchentwicklung im Anbau des Gebäudes.

Kurz nach der Alarmierung rückte die Ortsfeuerwehr Brand, sowie die mit alarmierte Ortsfeuerwehr Bürserberg zum Brandobjekt aus. Schon auf der Anfahrt konnten die anrückenden Einsatzkräfte den Feuerschein sehen. Bei der Ankunft am Einsatzort und einer ersten Lageerkundung erhöhte der Einsatzleiter umgehend über die RFL Vorarlberg das Einsatzstich

wort auf f4, womit die Feuerwehr Bürs und die Feuerwehr Bludenz alarmiert wurden.

Der Brand war vermutlich im Dachstuhl des Anbaus zum Wohnhaus ausgebrochen und griff auf das Wohnhaus über, wo das Dachgeschoß und das erste Obergeschoß in Brand gerieten. Die Brandbekämpfung erfolgte über den Innenangriff mit schwerem Atemschutz, über die Drehleiter, sowie einem Außenangriff mit mehreren Strahlrohren.

Um ca. 01:00 Uhr konnte *Brand Aus* gegeben werden, wobei noch bis ca. 06:00 Uhr eine Löschgruppe als Brandwache am Brandplatz verweilte.

Zwei Bewohner der Pension wurden vom Rauchmelder gewarnt und verließen das Haus. Nachbarn retteten die im Erdgeschoss wohnende 89-jährige Hausbesitzerin. Sie musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Im Einsatz:
OF Brand (3 Fahrzeuge / 25 Mann)
OF Bürserberg (3 Fahrzeuge / 22 Mann/Frau)

OF Bürs (3 Fahrzeuge/ 1 Anhänger / 32 Mann/Frau)
OF Bludenz (3 Fahrzeuge / 30 Mann)
Österreichisches Rotes Kreuz – Abteilung Bludenz (3 Fahrzeuge / 8 Mann)
Bergrettung Brand (1 Fahrzeug / 2 Mann)
Bundespolizei (1 Fahrzeug/2 Mann)
Energieversorgungsunternehmen (1 Fahrzeug / 1 Mann)
Fremdfirma (2 Fahrzeuge / 2 Mann)

Bildnachweis: Dietmar Mathis, Polizeiinspektion Bludenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.